SKIP TO CONTENT

Termine
Salon & Messe SCHULBAU

2024:
Stuttgart 28.-29. Februar 2024
Frankfurt a.M. 16.-17. April 2024

Kurztrip Kopenhagen (DK) 12.-15. Mai 2024
Kopenhagen (DK) 14. Mai 2024
Köln 25.-26. September 2024
Berlin 27.-28. November 2024

2025:
Leipzig
München
Kopenhagen (DK)
Hamburg
Düsseldorf

Dr. Matthias Alexander
Foto: privat

Das Frankfurter Stadtbild wird bis 2024 um ein neues Juwel erweitert: das Schönhof-Viertel. Ein Quartiersplatz fungiert als Bindeglied zwischen den östlichen und westlichen Wohngebieten und bildet das Herzstück des neuen Viertels. Ein besonderes Highlight ist die großzügige 28.000 Quadratmeter große Parkanlage, die sich wie ein grünes Band durch das Viertel zieht und den Bewohnern Raum zur Erholung bietet.

Ein innovatives Konzept, das die Quartiersentwicklung prägt, ist das "Tiny Forest"-Programm. Die Initiative "Main-Wäldchen" brachte die Idee vor einem Jahr hervor und gewann damit den renommierten "Ideenwettbewerb Biodiversität Frankfurt". Unter Einbeziehung von Kindern und Bürgern entsteht auf engstem Raum ein Waldökosystem. Die positiven Auswirkungen auf das Mikroklima sind bereits jetzt spürbar: Die Pflanzen tragen dazu bei, die Luft im Sommer abzukühlen, dienen als Lärmschutz und fördern die Versickerung des Regenwassers.

Die dynamische Entwicklung Frankfurts zeigt sich nicht nur in neuen Stadtvierteln wie dem Schönhof-Viertel, sondern auch in der intelligenten Umnutzung von Bestandsgebäuden zu Schulen. Die Stadt Frankfurt geht hier mit gutem Beispiel voran, indem sie die "Neue Börse" am Industriehof für zwei Gymnasien umwidmet. Diese Maßnahme erfordert umfassende Umbauarbeiten, um den riesigen Komplex den Bedürfnissen des Schulbetriebs anzupassen.

In Hamburg Ottensen wird ein weiteres Beispiel für die Umnutzung von Bestandsgebäuden gesetzt, indem das ehemalige Kaufhaus VIVO zu einer Stadtteilschule umgewandelt wird. Auch in Quierschied erfährt eine stützenfreie Schwimmhalle eine neue Bestimmung: Sie wird im Rahmen des Bauvorhabens für eine Gemeinschaftsschule zu einer multifunktionalen Aula/Mensa und Musikräumen umgebaut – und das alles bei laufendem Betrieb.

Die Moderation dieser wegweisenden Projekte übernimmt Dr. Matthias Alexander, stellvertretender Ressortleiter des Feuilletons der FAZ. Mit seiner Expertise im Bereich Architektur, Denkmalschutz und Stadtplanung wird er das Schönhof-Viertel und das "Tiny Forest"-Programm umfassend beleuchten. Dr. Alexander ist seit 1999 als Redakteur für die FAZ tätig und hat sich besonders durch seine Berichterstattung über Frankfurter Bauthemen einen Namen gemacht. Seine Bücher zu Themen wie dem Waldstadion, Hochhäusern und neuen Altstadtprojekten zeugen von seinem tiefen Verständnis für die Architekturgeschichte Frankfurts.


  Messe- & Mediaberatung

Johannes Röder
+49 (0)40 80 80 57 282
johannes.roeder@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Gesa Gröning
+49 (0)40 80 80 57 282
gesa.groening@cubusmedien.de

  Redaktion

Nicole Denecke
+49 (0)40 80 80 57 296
nicole.denecke@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Kirstin Ahrndt-Buchholz
+49 (0)40 80 80 57 281
kirstin.ahrndt-buchholz@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Assistenz der Verlagsleitung
+49 (0)40 80 80 57 287
hello@cubusmedien.de

Back to Top