SKIP TO CONTENT
Unsere Kooperationspartner:
  • WA | Wettbewerbe aktuell
  • Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF), Berlin
  • Stadt Dresden
  • AKH | Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
  • fassadentechnik
  • VBE | Verband Bildung und Erziehung
  • Architektenkammer Sachsen
  • Danske Arkitekt Virksomheder
  • Arkitektforening
  • Stadt Chemnitz
  • Bundesstiftung Baukultur
  • bdla | Bund Deutscher Landschaftsarchitekt:innen
  • BauNetz
  • FVHF | Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftet Fassaden e.V.
  • db | Deutsche Bauzeitung
  • Stadt Frankfurt
  •  
  • Detail
  • Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg
  • DGNB | Deutsche Gesellschaft für Nachhatliges Bauen
  • BDA | Bund Deutscher Architektinnen und Architekten
  • VDP | Verband Deutscher Privatschulverbände
  • GMH | Gebäudemanagement Hamburg
  • SBH | Schulbau Hamburg
  • BSO | Berliner Schulbauoffensive
  • HCU | HafenCity Universität Hamburg
Auf unserer SCHULBAU Köln:
  • Tobias Burgholz | wissenschaftlicher Mitarbeiter der Heinz Trox Wissenschafts gGmbH, Aachen
  • Professor Xaver Egger | sehw Architektur, Berlin
  • Christoph Gusovius | Leiter der Zentralabteilung bei Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Christopher Frett | Dipl. Ing. Architekt, B.Sc., Bruncken Frett Architekten BDA, Köln
  • Dipl. Kffr. Britt Lorenz | Synergie - Vernetzungs- und Kooperationsmanagement, Dortmund
  • Olivia Maciejowski | Das innovative BI® Trainingsprogramm
  • Prof. Frank Hausmann | Dipl.-Ing. Architekt BDA, Geschäftsführer, Hausmann Architektur GmbH, Aachen
  • Uta Winterhager | DipArch MArch
  • Simon Adenauer | Abteilungsleiter Planen und Bauen, Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
  • Dirk Tillmann | Dipl. Ing. Architekt, RKW+ Architekten, Düsseldorf
  • Simone Marhenke | Geschäftsführerin Bildung der Handwerkskammer zu Köln
  • Gianni Cito | Architekt, Partner Moke Architecten, Amsterdam
  • Florian Nohl | Pädagoge, Mannheim
  • Markus Greitemann | Dezernent für Stadtentwicklung, Planen und Bauen der Stadt Köln (Taskforce Schulbau Köln/ Dezernat VI)
  • Ellen Schindler | De zwarte Hond, Rotterdam
  • Vera-Lisa Schneider | Referatsleiterin, Ministerium für Schule und Bildung NRW

Tickets Köln

Am 25. und 26. September findet unsere SCHULBAU Messe in Köln statt. Sichern Sie sich direkt Ihre Tickets für's Event.

Hier geht es direkt zum Shop

TERMINE 
Salon & Messe SCHULBAU

2024

25. - 26. Sep  Köln
27. - 28. Nov  Berlin

2025

03. - 04. Apr Leipzig
München
Kopenhagen (DK)
Hamburg

Weil es am Markt keine Lösung für sein Lüftungsproblem gab, hat Schulleiter Frank Wedekind in Rietberg/Nordrhein-Westfalen in Eigenregie ein passendes System entwickelt. Mit seinem Monitoring kann er die Raumluftqualität an der Richard-von-Weizäcker-Gesamtschule jetzt einfach überprüfen und dokumentieren.

Regelmäßiges Lüften von Klassenräumen gehört zu den Schutzmaßnahmen gegen Corona-Infektionen in Schulen. Mit dem an der Richard-von-Weizäcker-Gesamtschule in Rietberg entwickelten IDA-Monitor können wichtige Parameter für die Raumluftqualität wie die CO2-Konzentration, die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit analysiert werden.

Am Bedarf orientierte Eigenentwicklung

„Als Schulleiter stehen wir vor dem Problem, die Verantwortung zu haben ohne die entsprechenden Kontroll- und Dokumentationswerkzeuge. Mit unserem IDA-Monitor ist klar, wann und wo welche Raumluftqualität war", sagt Schulleiter Frank Wedekind mit den Fächern Chemie und Informatik. „Darüber hinaus ergeben sich interessante Hinweise auf unterschiedliche Räume und Gebäudeteile: Es ist jetzt leicht nachzuweisen, wo jenseits gefühlter Probleme gegebenenfalls baulicher Handlungsbedarf besteht."

Monitoring der Raumluftqualität

Die Abkürzung IDA steht für „Indoor Air" (Raumluft). Ein in der Klasse aufgestelltes Sensor-Modul misst den CO2-Gehalt, die Lufttemperatur und die -feuchtigkeit. Gemeinsam lassen alle drei Faktoren Rückschlüsse über die wahrscheinliche Viruslast im Raum zu.

Eine Ampel in grün, gelb, rot zeigt an, wann die Zufuhr von Frischluft nötig ist. Der IDA-Monitor vernetzt diese Sensoren über das WLAN mit einem zentralen Server im Haus oder auch im Internet. Die Daten werden dort revisionssicher verwaltet und stehen für die Dokumentation ebenso wie für aktuelle Entscheidungen zur Verfügung. Bei Bedarf kann bei Erreichen von Schwellenwerten auch eine Push-Nachricht an beliebige digitale Endgeräte geschickt werden.

Zu häufiges oder zu seltenes Öffnen der Fenster wird so effektiv verhindert. Es sinkt das Ansteckungsrisiko, doch die Raumtemperatur sinkt in der kalten Jahreszeit nicht unnötig ab. In den IDA-Monitor lassen sich auch sogenannte Aktoren einbinden, die zum Beispiel der Raumentlüftung dienen und so vollautomatisch gesteuert werden können.

Mehr Informationen finden Sie unter www.IDA-Monitor.com



  Messe- & Mediaberatung

Johannes Röder
+49 (0)40 80 80 57 282
johannes.roeder@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Gesa Gröning
+49 (0)40 80 80 57 282
gesa.groening@cubusmedien.de

  Redaktion

Nicole Denecke
+49 (0)40 80 80 57 296
nicole.denecke@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Kirstin Ahrndt-Buchholz
+49 (0)40 80 80 57 281
kirstin.ahrndt-buchholz@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Assistenz der Verlagsleitung
+49 (0)40 80 80 57 287
hello@cubusmedien.de

Back to Top