SKIP TO CONTENT
Unsere Kooperationspartner:
  • VBE | Verband Bildung und Erziehung
  •  
  • AKH | Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
  • WA | Wettbewerbe aktuell
  • FVHF | Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftet Fassaden e.V.
  • Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg
  • Detail
  • db | Deutsche Bauzeitung
  • BDA | Bund Deutscher Architektinnen und Architekten
  • bdla | Bund Deutscher Landschaftsarchitekt:innen
  • SBH | Schulbau Hamburg
  • DGNB | Deutsche Gesellschaft für Nachhatliges Bauen
  • Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF), Berlin
  • Danske Arkitekt Virksomheder
  • BSO | Berliner Schulbauoffensive
  • GMH | Gebäudemanagement Hamburg
  • Stadt Frankfurt
  • fassadentechnik
  • Stadt Chemnitz
  • Stadt Dresden
  • HCU | HafenCity Universität Hamburg
  • Arkitektforening
  • BauNetz
  • VDP | Verband Deutscher Privatschulverbände
  • Architektenkammer Sachsen
  • Bundesstiftung Baukultur
Auf unserer SCHULBAU Köln:
  • Tobias Burgholz | wissenschaftlicher Mitarbeiter der Heinz Trox Wissenschafts gGmbH, Aachen
  • Simon Adenauer | Abteilungsleiter Planen und Bauen, Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
  • Simone Marhenke | Geschäftsführerin Bildung der Handwerkskammer zu Köln
  • Vera-Lisa Schneider | Referatsleiterin, Ministerium für Schule und Bildung NRW
  • Prof. Frank Hausmann | Dipl.-Ing. Architekt BDA, Geschäftsführer, Hausmann Architektur GmbH, Aachen
  • Gianni Cito | Architekt, Partner Moke Architecten, Amsterdam
  • Markus Greitemann | Dezernent für Stadtentwicklung, Planen und Bauen der Stadt Köln (Taskforce Schulbau Köln/ Dezernat VI)
  • Dirk Tillmann | Dipl. Ing. Architekt, RKW+ Architekten, Düsseldorf
  • Christoph Gusovius | Leiter der Zentralabteilung bei Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Dipl. Kffr. Britt Lorenz | Synergie - Vernetzungs- und Kooperationsmanagement, Dortmund
  • Ellen Schindler | De zwarte Hond, Rotterdam
  • Uta Winterhager | DipArch MArch
  • Professor Xaver Egger | sehw Architektur, Berlin
  • Christopher Frett | Dipl. Ing. Architekt, B.Sc., Bruncken Frett Architekten BDA, Köln
  • Olivia Maciejowski | Das innovative BI® Trainingsprogramm
  • Florian Nohl | Pädagoge, Mannheim

Tickets Köln

Am 25. und 26. September findet unsere SCHULBAU Messe in Köln statt. Sichern Sie sich direkt Ihre Tickets für's Event.

Hier geht es direkt zum Shop

TERMINE 
Salon & Messe SCHULBAU

2024

25. - 26. Sep  Köln
27. - 28. Nov  Berlin

2025

03. - 04. Apr Leipzig
München
Kopenhagen (DK)
Hamburg

Digitales Lernen ist in der Corona-Krise gefragter denn je – vor allem an weiterführenden Schulen. 59 Prozent der 10- bis 15-Jährigen kommunizieren mit Lehrkräften oder anderen Lernenden über entsprechende Lernplattformen oder -portale, wie jüngste Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen. Ein Anstieg von 51 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Diese Zeit ist vielen Eltern noch sehr präsent: Während des ersten Lockdowns ab Mitte März waren auch die Schulen geschlossen. Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte fanden sich vom einen zum anderen Tag zu Hause wieder. Wie sollten die Wissensvermittlung und der Austausch gewährleistet werden? Das digitale Lernen rückte in den Blickpunkt.

Wie aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, hat das digitale Lernen stark zugenommen. Nutzten im letzten Jahr acht Prozent aller 10- bis 15-Jährigen auch digitale Lernplattformen und -portale, waren es im selben Zeitraum dieses Jahres bereits 59 Prozent. Die Zahlen haben sich mehr als versiebenfacht.

Bei den Schülerinnen, Schülern und Studierenden ab 16 Jahren haben sich die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt: 72 Prozent nutzten diesen Weg der Kommunikation zu Lernzwecken (2019: 35 Prozent).

Die Bundesregierung unterstützt den Prozess

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig Digitalisierung und digitales Lernen in der Bildung sind, erklärt die Bundesregierung auf ihrer Internetseite. So müssen alle Schulen in die Lage versetzt werden, Präsenzunterricht in der Schule und E-Learning zu Hause miteinander zu verbinden. Die Kompetenz für das Schulwesen liege bei den Ländern, aber Bund und Länder begreifen die Digitalisierung im Schulwesen als eine gemeinsame Aufgabe. Deshalb unterstütze der Bund die Länder hierbei sehr intensiv, zum Beispiel mit dem Digitalpakt Schule.

 

Quelle: Die Zahlen stammen aus der Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie in privaten Haushalten (IKT). Diese wird in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union jährlich durchgeführt. Die Befragung wird vom 01.04. bis zum 31.05. des Erhebungsjahres durchgeführt. Die entsprechende Frage nach den digitalen Lerntätigkeiten bezieht sich auf die letzten drei Monate vor dem Befragungszeitraum.



  Messe- & Mediaberatung

Johannes Röder
+49 (0)40 80 80 57 282
johannes.roeder@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Gesa Gröning
+49 (0)40 80 80 57 282
gesa.groening@cubusmedien.de

  Redaktion

Nicole Denecke
+49 (0)40 80 80 57 296
nicole.denecke@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Kirstin Ahrndt-Buchholz
+49 (0)40 80 80 57 281
kirstin.ahrndt-buchholz@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Assistenz der Verlagsleitung
+49 (0)40 80 80 57 287
hello@cubusmedien.de

Back to Top